Aromatherapie

Die Anwendung von Erkältungsbädern, Massageölen, Duftlampen ist längst üblich, auch wenn selten das Wort Aromatherapie verwendet wird.

Aromatherapie bezeichnet die kontrollierte Anwendung ätherischer Öle, um die eigene und die Gesundheit anderer zu erhalten und Körper, Geist und Seele auf eine positive Art zu beeinflussen. -Wikipedia-

Kommen Sie vorbei und schnuppern Sie hinein! Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne individuelle Mischungen für Duftlampen, Massageöle, Inhalationen etc. zusammen.

Wissenswertes zur Aromatherapie

Schon zur Zeit der alten Hochkulturen in Mesopotamien und Ägypten wurden Duftstoffe für therapeutische und rituelle Zwecke angewandt, häufig als Räucherwerk. Davon abgeleitet wurde die heutige Bezeichnung für Parfum (lat. per fumum – durch den Rauch) für wohlriechende Duftölmischungen.

Als Begründer gilt René Maurice Gattefossé. Er zog sich bei einer Laborexplosion Brandwunden auf Händen und Kopfhaut zu, die er mit Lavendelöl behandelte. Von dem Erfolg der Behandlung ausgehend stellte er weitere Nachforschungen an. Er veröffentlichte mehrere Werke zu dem Thema und prägte den Begriff der Aromatherapie.

Verwendung von Duftstoffen: